Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung gemäß Artikel 13 Verordnung (EU) Nr. 2016/379 (im Folgenden DSGVO)

Die Datenschutz-Grundverordnung (EU) Nr. 216/679 (DSGVO) schützt die Vertraulichkeit personenbezogener Daten und die Freiheiten und Rechte der Betroffenen und erlegt deshalb den Personen, die die personenbezogenen Daten anderer Personen „verarbeiten“, eine Reihe von Verpflichtungen auf. Zu den wichtigsten gesetzlichen Vorgaben, die beachtet werden müssen, ist die Pflicht, die Betroffenen zu informieren und in den vorgeschriebenen Fällen ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung einzuholen, insbesondere für Verarbeitungen, für die die Daten an Dritte weitergegeben werden müssen.
Im Zusammenhang mit diesen Verpflichtungen möchten wir Sie gemäß Art. 13 DSGVO darüber in Kenntnis setzen, dass die unterzeichnende Firma Daten Ihres Unternehmens ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung (Art. 24a-b-c Ital. Datenschutzgesetz und Art. 6b-e DSGVO) zu den Zwecken erfasst und verarbeitet, die im Zusammenhang mit der Verwaltung der ordentlichen Geschäftsbeziehungen stehen, d.h. für das Erfassen der Stammdaten, die Verwaltung der Buchhaltung Kunde/Lieferant, die Fakturierung, die Verwaltung des Gläubiger und die Erfüllung aller, von der geltenden Gesetzgebung vorgesehenen Verpflichtungen.

Ihre Daten können des Weiteren ausschließlich zum Zweck der Erstellung betriebsinterner Statistiken und Marktstudien verarbeitet werden und nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 23 und 130 Ital. Datenschutzgesetz und Art. 7 DSGVO) für folgende Marketingzwecke:
• Zusendung per E-Mail, Briefpost u/o SMS u/o über telefonische Kontakte von Newslettern, kommerziellen Mitteilungen u/o Werbematerial über die vom Verantwortlichen der Datenverarbeitung angebotenen Produkte und zur Erhebung des Zufriedenheitsgrads mit der Qualität der Serviceleistungen.
• Zusendung per E-Mail, Briefpost u/o SMS u/o über telefonische Kontakte von kommerziellen Mitteilungen u/o Werbung Dritter.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt mit den in Art. 4 Ital. Datenschutzgesetz und Art. 4.2 DSGVO angegebenen Verfahren und zwar: das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung der Daten. Ihre personenbezogenen Daten werden sowohl in Papierform als auch mit Hilfe elektronischer/automatisierter Verfahren verarbeitet.
Der Verantwortliche der Datenverarbeitung verarbeitet die personenbezogenen Daten für die erforderliche Zeit zur Erfüllung der oben genannten Zwecke, höchstens aber für 10 Jahre ab Beenden der Geschäftsbeziehung zu Verwaltungs- und Buchhaltungszwecken und nicht länger als 2 Jahre ab Erhebung der Daten zu Marketingzwecken.

Die Datenverarbeitung kann sowohl mit Computer gestützten Systemen als auch manuell erfolgen, wobei alle erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden, um für die Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten zu garantieren.
Ihre personenbezogenen Daten können außerdem ausschließlich aufgrund technischer und operativer Anforderungen, die in engem Zusammenhang mit den oben genannten Zwecken stehen, an Dritte weitergegeben werden, und zwar an folgende natürliche oder juristische Personen:
a) Behörden, Selbstständige, Firmen oder andere Einrichtungen, die von uns mit der Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Erfüllung von Verwaltungs- und Buchhaltungsverpflichtungen und mit den Verwaltungsaufgaben für die ordentliche Durchführung unserer Geschäftstätigkeit beauftragt sind, auch zum Zweck der Krediteintreibung.
b) Banken, Kreditinstitute oder andere natürliche oder juristische Personen, an die die oben genannten Daten weitergegeben werden müssen, um die Tätigkeiten durchzuführen, die zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich sind, die wir Ihnen gegenüber mit Abschluss des Vertrages eingegangen sind.

Als Betroffener haben Sie die von Art. 7 Ital. Datenschutzgesetz und Art. 15 DSGVO festgelegten Rechte, und zwar:
1. Das Recht, eine Bestätigung zu erhalten, ob Sie betreffende personenbezogene Daten vorhanden sind, auch wenn sie noch nicht registriert wurden, und ggf. die Mitteilung dieser Daten in verständlicher Form.
2. Das Recht auf folgende Informationen:
a) Herkunft der personenbezogenen Daten;
b) Zweck und Verfahren der Datenverarbeitung;
c) über die Logik, mit der die Daten verarbeitet werden, wenn die Verarbeitung elektronisch erfolgt;
d) Daten des Verantwortlichen der Datenverarbeitung, der Auftragsverarbeiter und der Vertreter, die gemäß Art. 5.2 Ital. Datenschutzgesetz und Art. 3.1 DSGVO ernannt worden sind;
e) über Empfänger und Kategorien von Empfängern, denen gegenüber die personenbezogenen Daten offengelegt werden können oder die in ihrer Funktion als ernannter Vertreter in einem Staatsgebiet, Auftragsverarbeiter oder Beauftragte in Kenntnis der personenbezogenen Daten gelangen können.
3. Das Recht auf:
a) Aktualisierung, Berichtigung oder, falls Interesse besteht, Ergänzung der Daten;
b) Löschung der Daten, Anonymisierung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung bei rechtswidriger Datenverarbeitung, einschließlich der Verarbeitung der Daten, deren Aufbewahrung für die Zwecke nicht erforderlich ist, für die sie erhoben und anschließend verarbeitet worden sind;
c) Die Bestätigung, dass die Vorgänge gemäß Punkt a) und b) allen Empfängern, denen personenbezogenen Daten offengelegt wurden, mitgeteilt worden sind, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
4. Das Recht darauf, der Datenverarbeitung ganz oder teilweise zu widersprechen:
a) aus gerechtfertigten Gründen, wenn die Verarbeitung die eigenen personenbezogenen Daten betrifft, auch wenn die Daten sachdienlich für den Zweck der Datenerhebung sind;
b) wenn die Verarbeitung der eigenen personenbezogenen Daten die Zusendung von Werbematerial oder Direktwerbung betrifft oder die Durchführung von Marktstudien oder für kommerzielle Mitteilungen unter Verwendung automatisierter Anrufsysteme ohne Telefonist oder per E-Mail u/o mit traditionellen Marketingmethoden wie Telefonanrufe u /o Briefpost. Es wird darauf hingewiesen, dass sich das Widerspruchsrecht des Betroffenen gemäß oben stehendem Punkt b) für Direktmarketingzwecke mit automatisierten Verfahren auch auf die traditionellen Verfahren erstreckt und dass es vorbehaltlich der Möglichkeit des Betroffenen ist, das Widerspruchsrecht auch nur teilweise auszuüben. Der Betroffene kann daher entscheiden, ob er nur Mitteilungen mit traditionellen Verfahren erhalten möchte oder nur automatisierte Mitteilungen oder keine der beiden Mitteilungstypen.
Falls anwendbar hat er ebenfalls die gemäß Art. 16-21 DSGVO (Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung („Vergessenwerden“), Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit, Widerspruchsrecht) eingeräumten Rechte sowie das Recht auf Widerspruch vor dem Datenschutzbeauftragten.

Der Betroffene kann seine Rechte jederzeit mit einer schriftlichen Mitteilung in Anspruch nehmen durch Senden:
•eines Einschreibens mit Rückschein an Via Stezzano, 31 – 24050 Zanica (Bg)
•einer E-Mail an die zertifizierte E-Mail Adresse: omagspa@pec-mail.it

Der Verantwortliche der Datenverarbeitung ist die Firma OMAG SpA in Person ihres gesetzlichen Vertreters mit Sitz in Via Stezzano, 31 – 24050 Zanica (Bg).

Die aktuelle Liste der Auftragsverarbeiter und mit der Datenverarbeitung Beauftragten wird im Sitz des Verantwortlichen der Datenverarbeitung aufbewahrt.